Suche

Ein Prosit aufs Gyrenbad



Während die Gäste aus Frauenfeld ihren Sieg feiern, stossen die Verlierer auf den letzten Platz an: Das Gyrenbadturnier war wie immer ein sommerlich-fröhlicher Anlass, bei dem das gemütliche Zusammensein und das gemeinsame Nachtessen ebenso wichtig waren wie die Rangliste. Und falls jemand bisher gedacht hatte, dass Bridge ein leises Spiel sei, wurde im Gyrenbad eines Besseren belehrt: Es war laut - sehr laut im kleinen Saal, in dem 14 Paare den besten Kontrakt oder das vernichtende Ausspiel suchten. Gewonnen haben das Turnier Claudia Huber und Clemens Frick. (Text: Haia)

20 Ansichten0 Kommentare